Logo Brile

Therapie, Förderung und Beratung

  • bei Lese- und Rechtschreibstörung
    (Legasthenie, LRS)
  • bei Rechenstörung
    (Dyskalkulie, Rechenschwäche)
  • bei Legasthenie in den Fremdsprachen
  • bei Lern- und Leistungsproblemen

THERAPIE DER FREMDSPRACHEN-LEGASTHENIE

Bei der Planung der fremdsprachlichen Förderstunden werden die besonderen Schwierigkeiten, welche die jeweiligen Fremdsprachen in sich bergen, ebenso berücksichtigt wie auch die grundlegenden Probleme der Schüler.

Wir arbeiten kompensatorisch. So wird mit einem auditiv beeinträchtigten Kind eher mit visuellen Materialien gearbeitet, um Regelmäßigkeiten der Fremdsprache zu visualisieren und die Speicherung im Gedächtnis zu unterstützen.

Bei einem visuell stark beeinträchtigten Kind hingegen wird der Zugang zur Fremdsprache eher mit auditiven Methoden gefördert. Hören und Artikulieren werden immer wieder trainiert, um das Verstehen und korrekte Sprechen der Fremdsprache zu ermöglichen. Die Mundstellung wird bei der Lautartikulation geübt. Mit Reimen und Liedern können die Kinder an Rhythmus und Klang der fremden Sprache gewöhnt werden.

Es werden Strategien eingeübt, wie Vokabeln, Satzmuster und grammatische Strukturen gelernt und dauerhaft im Gedächtnis verankert werden können. Die Vermittlung von Lernstrategien ist ein wichtiger Teil der Arbeit mit dem Schüler.

Therapeutinnen, die Legastheniker in Fremdsprachen fördern, erkennen Sie auf der Therapeutinnen-Liste an dem „F“ hinter dem Namen.

Unsere Kontaktpersonen

Anne Vornholt-Bahmann
Diplompsychologin
Linckenstr. 8
79312 Emmendingen
Tel. 07641 574730
Tel. Praxis 07641 9355586
E-Mail: anne.bahmann@hotmail.de

und

Sabrina Morhart
rialogo - Praxis für Logopädie und integrative Lerntherapie
Zechenweg 6
79111 Freiburg
Tel. 0761 15283979
E-Mail: kontakt@rialogo.de